Von 27 ...

... am Endoprothesenregister Deutschland (EPRD) teilnehmenden Implantate-Herstellern sind inzwischen mehr als 53.000 Einzelartikel in der Produktdatenbank des Registers hinterlegt, die den Kliniken über den Artikelservice zur Verfügung stehen.

In dieser Datenbank befinden sich nicht nur allgemeine Informationen der von den beteiligten Unternehmen angebotenen und zugelassenen Produkte im Bereich der Hüft- und Knieendoprothetik, die zur Erfassung der Komponenten per Barcodescan in den Kliniken benötigt werden. Zusätzlich ist eine umfassende Klassifikation für jeden Artikel vorhanden. Abhängig davon, welchem der 15 verschiedenen, im EPRD definierten Komponententypen ein Artikel zugeordnet wurde, sind für jeden Artikel im Schnitt mehr als sechs weitere Produktmerkmale wie Material, Beschichtung oder Größe zu spezifizieren.

Die Eingabe in die Produktdatenbank und deren Pflege erfolgen durch die teilnehmenden Hersteller entsprechend den mit dem EPRD gemeinsam entwickelten Kriterien. Momentan arbeitet das EPRD in engem internationalem Austausch mit anderen Endoprothesenregistern an einer Erweiterung und Harmonisierung der Klassifikation.

Beim EPRD registrierte Kliniken finden im Kundenbereich unter http://extranet.eprd.de/ eine Liste der Hersteller, die in der Produktdatenbank vertreten sind und deren Artikel den Kliniken über den Artikelservice zur Verfügung stehen.